Europatag mit Agnieszka Brugger und einem Brunch

Mit Agnieszka Brugger MdB war heute ein ganz besonderer Gast in Ulm. Vor neun Jahren habe ich sie nämlich bei meiner ersten GJ-Sitzung in Tübingen kennengelernt. Damals hätte ich nicht gedacht, dass wir nochmal so vehement für Europa und die Demokratie kämpfen müssen. Das haben wir am heutigen Europatag aber mit einem europäischen Brunch in der Fußgängerzone getan – unter anderem mit selbst gemachten belgischen Waffeln. Alle Bürgerinnen und Bürger waren eingeladen.

Auch ich finde, es läuft nicht alles rund in Europa. Das Scheitern einer gemeinsamen Antwort auf die Flüchtlingskrise, die Förderung von Atomkraft und die Verlängerung der Zulassung von Glyphosat – das alles findenich falsch. Trotz dieser Herausforderungen bin ich zutiefst überzeugt, dass die EU die richtige Antwort auf viele Fragen unserer Zeit ist. Daher müssen wir jetzt gemeinsam dem Populismus und Nationalismus entgegentreten – mit unserem optimistischen Blick nach vorne, einem klaren Ja zu Europa und dem Einsatz für einen starken gesellschaftlichen Zusammenhalt. Ja zu Europa und Nein zum Nationalismus.

Danach habe ich mit Agnieszka, die auch sicherheits- und abrüstungspolitische Sprecherin ist, noch das Multinationale Kommando der Bundeswehr in Ulm besucht – das war ein informativer Einblick. Die internationale Zusammenarbeit der Streitkräfte ist die Zukunft.

>>Bericht in der Südwest Presse

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld