Fotovortrag: Flucht nach Europa

Fotojournalist Erik Marquardt war bei mir in Ulm, um seinen Fotovortrag zur Flucht nach Europa zu zeigen. Im Mittelpunkt standen die Situation in Afghanistan und die Seenotrettung im Mittelmeer. Es zieht einem den Boden unter den Füßen weg, wenn man sieht, unter welchen unmenschlichen Zuständen die Menschen flüchten müssen. Wir brauchen eine Politik, die nicht nur davon redet, sondern Fluchtursachen wirklich bekämpft und sichere Wege ermöglicht. Außerdem muss die ständige Kriminalisierung der ehrenamtlichen Hilfsorganisationen im Mittelmeer ein Ende haben. Die Hände in den Schoß zu legen ist das eine, aber dann noch NGOs zu beschimpfen, ist das andere. Mit europäischen Werten hat das nix zu tun.

Wir Grüne wollen die Mittel für Entwicklungszusammenarbeit und Konfliktprävention erhöhen. Wir wollen die UN-Aufnahmeprogramme aus Flüchtlingslagern (Resettlement-Kontingente) deutlich ausbauen. Wenn wir gleichzeitig Erstaufnahmeländer (wie z. B. Jordanien, den Libanon) darin unterstützen, menschenwürdige Aufnahmebedingungen zu gewährleisten und den Flüchtlingen eine echte Integrationsperspektive in ihrem Land anzubieten, werden sich weniger Menschen alleine auf den Weg machen oder sich in die Hände von Schlepperbanden begeben.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld